Team Baumann erreicht die Play-offs
vom 25.01.2014
Das Team von Skip Alexander Baumann hält bei den CeramTec German Masters die deutsche Flagge hoch. Die Spielgemeinschaft aus Schwenningen und Baden Hills konnte zwar ihr Match gegen den amtierenden Europameister Sven Michel aus der Schweiz nicht gewinnen, profitierte aber davon, dass das russische Olympia-Team um Skip Andrey Drozdov parallel sein Match gegen das andere Schweizer Team von Stefan Häsler gewann. So reichte es für die Baumann-Crew zum zweiten Platz in Gruppe C.

„Wir hätten auch gewinnen können gegen den Europameister“, so Baumann nach der Partie. „Die Chance im sechsten End war da für vier Steine. Aber wir wussten ja auch, was für einen starken Gegner wir da vor der Nase hatten. Nun werden die Karten wieder völlig neu gemischt! Gegen das Team Svensgaardt haben wir noch nie gespielt. Wir freuen uns definitiv darüber, hier in Hamburg schon zum zweiten Mal das Viertelfinale erreicht zu haben.“
Die anderen Viertelfinals bestreiten um 20 Uhr das chinesische Olympia-Team um Skip Liu Rui gegen die Schotten mit Skip Logan Gray, die in Gruppe A das deutsche Olympia-Team hinter sich gelassen hatten, der norwegische Gruppensieger von Pool A, Markus Hoiberg, gegen das Schweizer Überraschungsteam um Peter de Cruz, sowie der Schweizer Europameister und Olympia-Teilnehmer Sven Michel gegen das schottische Team von Grant Hardie.