Halbfinale in Hamburg komplett
vom 21.01.2017
Die Runde der letzten Acht bei den German Masters 2017 in Hamburg ist komplett! Als einziges bislang noch ungeschlagenes Team zogen die Norweger um Steffen Walstad in die Runde der letzten Vier ein. Die Skandinavier setzten sich im Viertelfinale am Ende deutlich mit 8:3 gegen die schottische Vertretung von Skip Bruce Mouat durch. Norwegen steht damit erstmals seit der Premieren-Veranstaltung 2012 wieder im Halbfinale von Hamburg und trifft dort nun auf das Team Liu aus China, dass sich seinen Platz im Semifinale mit einem 4:3 gegen die Schweden vom Team Eskilsoon erspielt hat. Die Chinesen standen zuletzt 2014 unter den letzten Vieren beim German Masters.

Das zweite Halbfinale bestreiten das schottische Team von Skip Kyle Smith, das die mitfavorisierten Schweizer vom Team De Cruz mit 6:4 ausschaltete, sowie das russische Nationalteam, das mit dem letzten Stein im Viertelfinale ein Viererhaus verbuchte und so am Ende deutlich mit 10:5 gegen das Team Pfister aus der Schweiz triumphierte und erstmals seit 2012 wieder im Halbfinale steht.

Das Halbfinale im Überblick:
Team Walstad (NOR) - Team Liu (CHN)
Team Timofeev (RUS) - Team Smith (SCO)